Damen 50

 

Damen 50 Verbandsliga

 

MSV – TC Wunstorf

 

Gabi von Voigt an Position 1 kämpfte sich nach verlorenem 1. Satz in das Match zurück und gewann den zweiten Satz. Den entscheidenden 3. Satz verlor sie leider mit 3:6. Sylvia Buchwald hatte an Position 2 keine Chance gegen ihre gut aufspielende Gegnerin. Klaudia Maxelon war von Beginn an die dominante Spielerin und gewann deutlich. Marion Feierabend siegte nach langen 3 Sätzen. Da Klaudia und Sylvia ihr Doppel gewinnen konnten, wurden die Punkte gerecht 3:3 geteilt.

 

MSV – Eintracht Exten

 

Im zweiten Heimspiel gegen Eintracht Exten stand es nach den Einzeln 3:1. Cornelia Wilking, Klaudia und Marion gewannen souverän. Die beiden anschließenden Doppel wurden ebenfalls glatt in 2 Sätzen gewonnen, so dass am Ende ein 5:1 Sieg stand.

 

MSV – Schwarz-Gold Hannover

 

Im dritten Heimspiel in Folge gab es gegen Schwarz-Gold Hannover eine 1:5 Niederlage. Nur Klaudia konnte ihr Einzel gewinnen. Conny unterlag an Position 1 knapp im Matchtiebreak.

 

TC Godshorn – MSV

 

Im ersten Auswärtsspiel ging es zum Tabellenführer nach Godshorn. Monika Ocklitz siegte deutlich mit 6:0 und 6:4. Sylvia gewann an Position 3 ebenfalls. Conny musste sich wiederholt im Matchtiebreak geschlagen geben, wie auch Gabi, die in 2 Sätzen verlor. Leider gingen beide Doppel verloren, so dass Godshorn mit 4:2 gewann und als frühzeitiger Aufsteiger feststand.

 

TV Badenstedt – MSV

 

Im letzten Spiel beim TV Badenstedt gewann Klaudia auch diesmal ihr Einzel, genau wie Marion. Gabi verlor knapp im Matchtiebreak, Sylvia in zwei Sätzen. Sie gewann aber an der Seite von Klaudia das Doppel. Hierbei fighteten sie sich nach 2:5 Rückstand im 2. Satz zu einem 2:6 und 5:7 Sieg. Das 3:3 Matchergebnis bedeutete am Ende den 4. Tabellenplatz.

 

Damen 60

 

Damen 60 Nordliga

 

MTV Jever – MSV

 

In Jever trafen wir in unserem ersten Punktspiel auf eine erfahrene Mannschaft, die schon seit Jahren in der Regional- bzw. Nordliga spielt.

 

Ursula Ernst-Blume verlor an Position 2 schnell. Das Spiel von Monika Ocklitz war hart umkämpft und musste im Matchtiebreak entschieden werden, den sie leider verlor. Ute Simon an Position 1 gewann ihr Einzel im Matchtiebreak. Karin Sommer musste sich trotz starker Gegenwehr in 2 Sätzen geschlagen geben. In den anschließenden Doppeln zeigten sich Monika und Ute von Beginn an dominant und siegten 6:2 6:1. Leider ging das zweite Doppel im Matchtiebreak an Jever, so dass wir 2:4 unterlagen. Die zwei verlorenen Matchtiebreaks taten schon weh.

 

MSV – TSV Neuenkirchen

 

Im ersten Heimspiel gegen Neuenkirchen gewann Ute schnell und deutlich mit 6:1 und 6:1. Karin kämpfte sich zu einem 6:4 und 6:3 Sieg. Monika O. machte die Hitze arg zu schaffen, und sie verlor ihr Einzel in 2 Sätzen. Monika Reiche wehrte sich lange gegen eine starke Gegnerin und verlor knapp in 2 Sätzen. Beide Doppel wurden im Matchtiebreak entschieden, Monika R. und Karin gewannen, und die Punkte zum 3:3 geteilt.

 

 

TC Eichenhof – MSV

 

Eichenhof kannten wir von unserem Aufstiegsspiel in die Nordliga, das wir vor 3 Jahren knapp gewannen. Die Mannschaft hatte sich an Position 1 verstärkt und so hatte Ute ein hart umkämpftes Spiel, das sie mit 4:6 und 5:7 verlor. Auch Uschi verlor nur knapp im Matchtiebreak. Karin dagegen gewann zweimal im Tiebreak. Nach den Einzeln stand es 1:3, da auch Monika R. verlor. Beide Doppel waren sehr ausgeglichen. Monika O. und Ute verloren 4:6 und 5:7, Karin Und Monika R. erkämpften im Matchtiebreak den zweiten Matchpunkt.

 

MSV – Farmenser TV

 

In der Tabelle stand Farmensen vor Spielbeginn hinter uns, und das sollte von unserer Seite auch so bleiben. Ute gewann ihr Einzel schnell und glatt in 2 Sätzen. Monika R. konnte im Matchtiebreak gewinnen, Monika O. in zwei Sätzen. Da Uschi ihr Einzel verlor, stand es nach den Einzeln 3:1. Ute und Monika O. erspielten schnell ein 6:3 und 6:0 und damit den entscheidenden 4. Matchpunkt. Karin und Uschi mussten im zweiten Doppel in den Matchtiebreak, den sie 10:8 gewannen und somit einen 5:1 Sieg für unsere Mannschaft erkämpften.

 

In der Nordliga-Tabelle belegten wir am Ende den vierten Tabellenplatz.

 

 

Vereinspokal

 

Vereinspokal 2021

 

Der Vereinspokal wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgetragen. Zwei Einzel und ein Doppel werden zeitgleich gespielt. In der ersten Runde trafen wir auf unseren Nachbarn TV RW Ronnenberg. Bei dieser Begegnung sind alle Spielerinnen immer besonders motiviert. Ute Simon zeigte sich von Beginn an fokussiert und siegte 6:0 und 6:4. Da Ursula Ernst-Blume das andere Einzel verlor, musste das Doppel über das Weiterkommen entscheiden. Gabi von Voigt und Monika Ocklitz gewannen den ersten Satz mit 6:3. Im zweiten Satz führten sie bereits 4:0, ehe die Ronnenberger zum 4:4 aufholten. Letztendlich behielt unser Doppel die Oberhand und gewann den zweiten Satz mit 6:4.

 

Im Viertelfinale stellte der TSV Rethen/Leine ihre stärksten Spielerinnen auf. Ute und Cornelia Wilking waren in ihren Einzeln chancenlos. Leider verletzte sich Klaudia Maxelon im Doppel mit Karin Sommer an ihrer Seite, so dass wir mit 0:3 im Vereinspokal ausschieden.